Matti Karstedt: Bildungspflicht statt Schulpflicht

Bildungspflicht statt Schulpflicht

Die märkische FDP-Jugend möchte die Schulpflicht in Brandenburg abschaffen – zumindest, wenn es nach ihrem Vorsitzenden Matti Karstedt geht: „Fast alle europäischen Staaten, darunter Österreich, Frankreich und Dänemark, haben, wie die USA, keine Schulpflicht, sondern eine Bildungspflicht. Wir möchten diese auch in Brandenburg einführen, damit Familien die größtmögliche Freiheit in Bildungsfragen ihrer Kinder erhalten.

Eine Bildungspflicht bedeutet konkret, dass Kinder ab dem 5. Lebensjahr, zweimal im Jahr ihrem Alter entsprechende Leistungsnachweise erbringen müssen. In welchem Rahmen, ob in einer Privatschule, im Familienunterricht oder konventionell in einer staatlichen Schule das zu erbringende Wissen vermittelt wird, obliegt der freien Entscheidung der Eltern. Bei Nichterbringung des Leistungsnachweises setzt zum Beginn des nächsten Schuljahres die Schulpflicht ein.“

 

Presseberichte

Die Märkische Allgemeine berichtet: Brandenburgs Jungliberale wollen Schulpflicht abschaffen

Im Interview mit Radio Fritz vom rbb habe ich die Forderung erläutert:


30. Oktober 2018

zurück