Matti Karstedt


Freude am Argument
Meine erste gewonnene Wahl war die zum Klassensprecher an der Erich-Kästner-Grundschule. Überhaupt habe ich mich sehr für gesellschaftliche Themen interessiert – und leidenschaftlich gerne diskutiert. Nicht immer zur Freude aller Lehrer.



Überzeugungstäter
Mit 16 wollte ich meinem Interesse auch Engagement folgen lassen. Schon damals verfolgte ich die Idee, dass die freie Entscheidung eines Menschen immer Maßstab für sein Handeln sein sollte – nicht Zwang, der von anderen Menschen ausgeübt wird. Bei den Liberalen fühlte ich mich mit dieser Philosophie am besten aufgehoben, ich trat in die FDP ein. Damals, 2013, war das alles andere als eine populäre Entscheidung.



Für Generationen streiten
Seit gut zwei Jahren bin ich nun Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Brandenburg. Hier habe ich viele Freundschaften geschlossen, tolle Erfahrungen gemacht und schon einiges bewegen können. Junge Menschen können gestalten – wenn sie wollen.


zurück